Das Buch Mein Sprung in ein neues Leben

Wie ich den Traum vom Fliegen lebte und meinen Absturz verarbeitete.


Daheim in meinem Elternhaus in Kematen, am Küchentisch, um den sich unser Familienleben abspielt, ließ ich im Frühjahr 2016 mein bisheriges Leben Revue passieren. Mir gegenüber saß der Sportjournalist Manfred Behr, fragte Löcher in meinen Bauch, lauschte, staunte, was sich da alles angesammelt hatte in meinen bis dahin erst 22 Jahren. Unser gemeinsames Ziel: Ein Buch. MEIN Buch. Nach 30 Stunden war alles, was uns aufzeichnenswert erschien, aufgezeichnet. Nach vielen weiteren Stunden des Konzeptionierens, Schreibens, Redigierens lag es schließlich vor mir: „Mein Sprung in ein neues Leben“, 224 Seiten, erschienen im September 2016 bei edition a. 

Ein wenig stolz war ich schon, als ich in meiner eigenen Biographie blättern durfte. Zumal ich mich auch mit Stil und Tonalität hundertprozentig identifizieren kann. „Es ist, als ob du neben mir gesessen wärst und mir dein Leben erzählt hättest“, bekam ich von LeserInnen und Lesern zu hören, die mich seit vielen Jahren kennen. Ein schönes Kompliment, wie ich finde.

„Mein Sprung in ein neues Leben“ spannt den Bogen vom Tag meines Unfalls, den ich in allen Einzelheiten schildere, zurück in meine Kindheit und Jugend, zu den Anfängen, Entwicklungen und Errungenschaften meiner sportlichen Karriere bis hin zu meinem neuen Leben. Ich erzähle ausführlich von Fortschritten und Rückschlägen in der Rehabilitation, vom Kampf, Einfluss auf die Inhalte meiner Therapie nehmen zu dürfen. Und nicht zuletzt davon, wie es mir gelang, den Unfall binnen kürzester Zeit zu verarbeiten und auch im Rollstuhl Glück und Zufriedenheit zu finden. Viel Freude beim Lesen!


Kira Grünberg

Die Arbeit für das Buch war die beste Psychotherapie, die ich machen konnte. Ich empfehle jedem, der etwas zu verarbeiten hat, das Passierte niederzuschreiben – egal, ob man es veröffentlichen möchte oder nicht.

«