Besuchstour Salzburg/Oberösterreich Tag 2

Am zweiten Tag meiner Besuchstour lud mich Daniela Gutschi, Sozialsprecherin und Clubobfrau der ÖVP Salzburg, zu ihr ins Hilfswerk Salzburg ein, wo sie als Geschäftsführerin tätig ist. Das Hilfswerk Salzburg bietet Menschen aus allen Altersgruppen soziale Beratung für verschiedenste Herausforderungen an. Verteilt auf neun Standorten werden jenseits der 8.000 Kundinnen und Kunden betreut und rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Daniela und ihr Team nahmen sich freundlicher Weise die Zeit für ein sehr informatives Gespräch und führten mich durch ihre neugebaute Geschäftsstelle in Puch bei Hallein. Die neugebaute Geschäftsstelle bietet neben den Büros der Verwaltung außerdem vollausgestatte Übungs- und Seminarräume für ein sehr breites Angebot an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Hervorzuheben sind die Fort- und Weiterbildungskurse für pflegende Angehörige, denn wie bekannt sind rund 950.000 Menschen in Österreich an der Pflege im Familienkreis beteiligt. Eigens eingerichtete Modellzimmer bieten Platz für allerhand Kurse, angefangen vom Basismodul „Betreuung und Pflege zuhause“, über einen Kurs  „Stolperfallen Erkennen“, bis hin zu „Demenz verstehen – Beziehung gestalten“. Gerade in Zukunft werden möglichst regionale Beratungsstellen und derartige Kursangebote in unserer Gesellschaft einen immer wichtigeren Platz einnehmen. Die Herausforderungen in der Pflege, die der demographische Wandel mit sich bringt, müssen langfristig abgesichert werden – das Hilfswerk Salzburg scheint entscheidende Schritte dafür gesetzt zu haben.

Zurück

«